+49 40 - 41 30 80 70 info@tg-international.de

Unternehmensnachfolge

Problemstellung

Die familiäre Nachfolge soll ohne Reibungsverluste strukturiert werden.

Mitarbeiter bieten sich an, aber wie geht man so ein Thema an?

Weder in der Familie noch im Betrieb gibt es einen potentiellen Kandidaten, somit ist die Nachfolgesuche erforderlich.

Das 5 Phasen Modell

Phase I: Analyse

Unternehmer    

Familiensituation

Vermögenssituation

Alterseinkommen

Sicherheiten

Emotionale Bindung

Ziele

Unternehmen

Markt- und Wettbewerbssituation

Führungs- und Organisationsstrukturen

Strategie und Struktur

Unternehmensbewertung

Zweite Managementebene

Kunden/Lieferanten

mehr 

Phase II: Identifikation Nachfolger

Interne Lösungen

Eignungsdiagnostik

Ausbildungskonzept

Zeitplan definieren

Projektmanagement und Strukturen anpassen

Gemeinsame Strategie entwickeln

Externe Lösungen

MBI

Nachfolgebörsen

Kammern und Innungen

Head-und Replacementberater

Öffentlichkeitsarbeit

Meister-und Hochschulen

Investoren

Marktteilnehmer

Ergänzende Investoren

Beteiligungsgesellschafter

mehr 

Phase III: Verhandlungen

Interne Lösungen

Übergabeverfahren

Kaufpreisfindung

Zahlungsweise

Finanzierungskonzeption

Entwicklung Managementstrategie

Projektplan

Externe Lösungen

Verkaufsstruktur/Methode

Verfahren mit Wettbewerber/ Bieter

Gestaltung Verkaufsprozess

Informationsmemorandum

Indikatives Angebot

 Angebot prüfen

Finale Abstimmung

mehr 

Phase IV: Vertragsgestaltung

Steuerliche Gestaltung

Begrenzung der Haftungsrisiken

Freigabe Sicherheiten / Bürgschaften

Neustrukturierung Finanzierungsverträge

Auflösung bzw. Neugestaltung Verträge mit Unternehmer

Geschäftsführungsverträge

Maßnahmen priorisieren

Tantiemevereinbarungen

Miet- und Pachtverträge

Koordination von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten bei der Anpassung aller notwendigen Verträge

mehr 

Phase V: Überleitung

Projektplan für Überleitung hinsichtlich Kompetenzen, Verantwortung und Aufgaben

Fortlaufenden Austausch organisieren und evtl. moderieren

Einführung Controlling

Verantwortung und Kompetenzen festlegen

Beratungsmandat Altunternehmer

Verwaltungsbeirat implementieren

Unternehmercoaching

Strategieüberprüfung/ Anpassung

mehr 

Unternehmensnachfolge

Problemstellung

Die familiäre Nachfolge soll ohne Reibungsverluste strukturiert werden.

Mitarbeiter bieten sich an, aber wie geht man so ein Thema an?

Weder in der Familie noch im Betrieb gibt es einen potentiellen Kandidaten, somit ist die Nachfolgesuche erforderlich.

Das 5 Phasen Modell

Phase I: Analyse

Unternehmer    

Familiensituation

Vermögenssituation

Alterseinkommen

Sicherheiten

Emotionale Bindung

Ziele

Unternehmen

Markt- und Wettbewerbssituation

Führungs- und Organisationsstrukturen

Strategie und Struktur

Unternehmensbewertung

Zweite Managementebene

Kunden/Lieferanten

mehr 

Phase II: Identifikation Nachfolger

Interne Lösungen

Eignungsdiagnostik

Ausbildungskonzept

Zeitplan definieren

Projektmanagement und Strukturen anpassen

Gemeinsame Strategie entwickeln

Externe Lösungen

MBI

Nachfolgebörsen

Kammern und Innungen

Head-und Replacementberater

Öffentlichkeitsarbeit

Meister-und Hochschulen

Investoren

Marktteilnehmer

Ergänzende Investoren

Beteiligungsgesellschafter

mehr 

Phase III: Verhandlungen

Interne Lösungen

Übergabeverfahren

Kaufpreisfindung

Zahlungsweise

Finanzierungskonzeption

Entwicklung Managementstrategie

Projektplan

Externe Lösungen

Verkaufsstruktur/Methode

Verfahren mit Wettbewerber/ Bieter

Gestaltung Verkaufsprozess

Informationsmemorandum

Indikatives Angebot

 Angebot prüfen

Finale Abstimmung

mehr 

Phase IV: Vertragsgestaltung

Steuerliche Gestaltung

Begrenzung der Haftungsrisiken

Freigabe Sicherheiten / Bürgschaften

Neustrukturierung Finanzierungsverträge

Auflösung bzw. Neugestaltung Verträge mit Unternehmer

Geschäftsführungsverträge

Maßnahmen priorisieren

Tantiemevereinbarungen

Miet- und Pachtverträge

Koordination von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten bei der Anpassung aller notwendigen Verträge

mehr 

Phase V: Überleitung

Projektplan für Überleitung hinsichtlich Kompetenzen, Verantwortung und Aufgaben

Fortlaufenden Austausch organisieren und evtl. moderieren

Einführung Controlling

Verantwortung und Kompetenzen festlegen

Beratungsmandat Altunternehmer

Verwaltungsbeirat implementieren

Unternehmercoaching

Strategieüberprüfung/ Anpassung

mehr 

Leistungen

© 2018 TGI Mittelstandsberatung
Treuhandgesellschaft mbH & Co. KG

Informationen

So finden Sie uns!